Pressemitteilungen

Infos und Meldungen zur Amateurmusik

Startseite > Pressemitteilungen

2020

18. November 2020

Bundesweites Förderprogramm „MusikVorOrt“ beeindruckt mit kreativen Projektideen

Wie gründe ich einen Chor oder ein Ensemble unter Kontaktbeschränkungen? Das Förderprogramm zur Stärkung von Musik in ländlichen Räumen musste seine Projektarbeit durch Corona völlig neu ausrichten. Zur Halbzeit zeigen sich die enormen Herausforderungen, aber auch ideenreiche Ansätze gemeinsamen Musizierens

12. November 2020

„B33THOV3N…AND3RS“ trotzt Corona

Die Vermittlung von Beethovens Schaffen bleibt für die junge Generation trotz Corona ein wichtiger Bildungsauftrag. Im Umgang mit der Krise stellt sich die digitale Ausrichtung des Förderprogramms nun als ausdrücklicher Vorteil heraus.

 

28. Oktober 2020

Mahnender Appell von BMCO-Präsident Strasser: „Irreversible kulturelle Schäden müssen vermieden werden“

Vor dem Treffen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten und einem möglichen zweiten Lockdown warnt der Präsident des Bundesmusikverbands, Benjamin Strasser MdB, bei weiteren Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie auch kulturelle und soziale Folgen mit zu bedenken – statt vorschnellen Pauschalisierungen im Bereich der Amateurmusik appelliert er an Augenmaß und Verhältnismäßigkeit.

 

 

13. Oktober 2020

Grundsteinlegung für neues Kompetenzzentrum für Amateurmusik

Die Musikstadt Trossingen erhält ein neues Kompetenzzentrum für Amateurmusik. Unweit der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen wird ab diesem Herbst ein Neubau entstehen. Das neue Kompetenzzentrum wird den Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) beheimaten. Zu den zukünftigen Mitnutzer*innen des Neubaus werden auch der Deutsche Harmonika-Verband, die Bundesakademie Trossingen und der Landeshackbrettbund Baden-Württemberg gehören.

 

01. Oktober 2020

Bundesmusikverband und Stadt Rheine beschließen zuversichtlich weitere Planungsschritte für die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM)

Die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) sollen vom 12.-14. März 2021 mit erweitertem Hygienekonzept stattfinden. Dazu trafen sich Vertreter*innen von Stadt und Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO). Im Mittelpunkt des Treffens stand die Vorstellung Corona-bedingter Anpassungen. Ziel der Sitzung war, Sicherheitsregelungen zu erarbeiten, die eine Durchführung des dreitägigen Musik-Festivals auch bei höherem Infektionsgeschehen gewährleisten.

30. September 2020

Matthias Platzeck zu „Deutschland singt“: „Musik-Aktion verbindet zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit unterschiedliche Orte und Menschen“

Bundesweit mehr als 500 interessierte Veranstalter bei der Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ – An hunderten Orten gedenken musikalische Bürger-Aktionen Friedlicher Revolution und Wiedervereinigung

 

19. August 2020

Gemeinsam verantwortlich musizieren: TCOM 2021 reagieren

mit zusätzlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen auf Corona

Die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) sind das Festival der Amateurmusik. Sie sollen mit angepasstem Hygienekonzept vom 12.-14. März 2021 in Rheine stattfinden. Ansässige Chöre und Ensembles können sich noch bis zum 6. September 2020 bewerben: www.tcom2021.de.

 


12. August 2020

Bewerbungsstart Wettbewerb für Auswahlorchester 2022

Digitale Ausschreibung mit allen Details jetzt online abrufbar

Der nächste Wettbewerb für Auswahlorchester findet am 12. November 2022 in der Musikstadt Trossingen statt. Bereits zum siebenten Mal stellen sich die Leistungsträger der Amateurmusik in insgesamt 12 Kategorien der Bewertung einer hochkarätigen, internationalen Jury. Bewerben können sich alle Ensembles der aufgeführten Wettbewerbskategorien bis zum 31. Januar 2022 über die Homepage www.wao22.de.


23. Juni 2020

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt:

BMCO erhält Sitz im Stiftungsrat

Als eine von neun zivilgesellschaftlichen Organisationen hat der Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. einen Sitz im Stiftungsrat der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt erhalten und ist somit der einzige Vertreter aus dem Kulturbereich.


8. Mai 2020

Wann kann wieder gemeinsam musiziert werden?

Stellungnahme zur aktuellen Situation der Amateurmusik von Benjamin Strasser MdB, Präsident des Bundesmusikverbands Chor & Orchester e.V sowie ein Musterbrief für ein Schreiben an Abgeordnete zur Errichtung eines Kulturinfrastrukturfonds.


24. April 2020

3. Oktober – Deutschland singt

Corona kann die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ nicht stoppen! Sollte es aufgrund der Corona-Pandemie am 3. Oktober nicht möglich sein, auf den Marktplätzen zusammen zu kommen, wird um 19.00 Uhr von den Balkonen und aus den Fenstern musiziert. Da wegen der aktuellen Kontaktbeschränkungen keine Ensembleproben möglich sind, wird es zudem Online-Übe- und Probemöglichkeiten geben.


21. April 2020

TCOM – Das Festival der Amateurmusik 2021 in Rheine

Die Tage der Chor- und Orchestermusik sind das bedeutendste Fest im Bereich des Amateurmusizierens in Deutschland. Sie finden jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt und feiern mit vielfältigen und hochkarätigen Konzerten und anderen Formaten die Musik und die Menschen, die sie machen.


1. April 2020

3. Oktober – Deutschland singt

Der Tag der Deutschen Einheit wird 2020 zum 30. Mal gefeiert. Unter der Trägerschaft des Bundesmusikverbands Chor und Orchester e.V. ruft der Verein Danken.Feiern.Beten. e.V. alle Chöre und Instrumentalensembles zur Beteiligung an der Aktion „3. Oktober – Deutschland singt“ auf. In insgesamt 150 Städten und Gemeinden will die Initiative Menschen versammeln, um den 30. Jahrestag der Deutschen Einheit sowie 75 Jahre Frieden in Deutschland zu feiern. Hierbei soll die Bevölkerung auf Marktplätzen im ganzen Land zum offenen Singen eingeladen werden und somit eine Verbindung über alle Orte hinweg entstehen. Ziel ist es, eine öffentliche Feiertradition am Tag der Deutschen Einheit zu etablieren, um so das Wunder der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern.


12. März 2020

Absage der Tage der Chor- und Orchestermusik 2020

schweren Herzens haben sich die Stadt Dessau-Roßlau und der Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) dazu entschieden, die für den 20.-22. März 2020 geplanten Tage der Chor- und Orchestermusik abzusagen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung.


9. März 2020

Einladung zum Pressegespräch tcom2020

 

Am 9. März 2020 fand in der Tourist-Information Dessau ein Pressegespräch zum anstehenden Amateurmusikfestival Tage der Chor- und Orchestermusik statt.

 

Hierbei wurden das Gesamtprogramm, Zahlen, Daten und Fakten vorgestellt sowie eine Risikoeinschätzung zu COVID-19 gegeben.


18. Februar 2020

Bundesweites Förderprogramm zur Stärkung von Musik in ländlichen Räumen „MusikVorOrt“

 

Fachjury wählt 37 Projekte für eine Förderung aus

 

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester, der Dachverband der Amateurmusik, hatte das Förderprogramm MusikVorOrt ausgeschrieben. Eine Fachjury hat nun über die eingereichten Anträge beraten und 37 Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet für eine Förderung ausgewählt.


30. Januar 2020

24 Chöre und Orchester erhalten 260.000 Euro Förderung für Beethoven-Projekte

 

Jury wählt Anträge aus

 

Im Rahmen des Förderprogramms „Beethoven…Anders“ hat eine Expertenjury über 46 Projektideen beraten, von denen nun 24 in diesem Jahr durchgeführt werden können. Innerhalb der Förderoffensive BTHVN 2020 aus dem Etat der Kulturstaatsministerin haben sich Chöre und Orchester beim Bundesmusikverband beworben, die sich anlässlich des 250. Geburtstags Beethovens mit seinem Leben und Schaffen in neuer Weise auseinandersetzen möchten.

 

Die Projekte sollten innovativ sein, verschiedene Künste miteinander verknüpfen sowie eine neue junge Publikumsschicht erreichen. Die geförderten Ensembles produzieren außerdem Videopodcasts für den anstehenden Wettbewerb, welche die Öffentlichkeit und Jury auf einer Plattform im Herbst 2020 bewerten. Der Gewinner erhält 5.000 Euro Preisgeld.

vollständige Mitteilung

2019


11. Dezember 2019

Pressegespräch zu den Tagen der Chor- und Orchestermusik 2020 in Dessau-Roßlau

 

Drei Tage voller Musik: Die Tage der Chor- und Orchestermusik 2020 im Überblick

 

Im kommenden Frühjahr ist Dessau-Roßlau Gastgeber der Tage der Chor- und Orchestermusik. Vom 20. bis 22. März 2020 findet das bedeutendste Fest der Amateurmusik in der Welterbe-Stadt statt. Bei dem dreitägigen Festival unter dem Motto „Deutschland feiert die Musik. Und die, die sie machen.“ werden rund 1.000 Aktive aus ganz Deutschland mitwirken.

 

Im Mittelpunkt stehen die Musikerinnen und Musiker, die in ihrer Freizeit in Gesangvereinen, Blaskapellen, Kirchenchören, Sinfonieorchestern, Vokalensembles, Jazz-Combos und vielen weiteren Formationen von traditionell bis modern Musik machen. Die Tage der Chor- und Orchestermusik bringen die ganze Breite dieses Spektrums von A wie a cappella bis Z wie Zupfmusik zu Gehör.

vollständige Mitteilung

11. November 2019

Keine Mehrbelastungen für Ehrenamtliche bei Weiterbildungen

 

Bei der Verabschiedung des Jahressteuergesetzes am 7. November 2019 hat der Deutsche Bundestag die zuvor im Regierungsentwurf noch drohende Einführung von Umsatzsteuer auf Weiterbildungsveranstaltungen gestrichen.

 

Seit Bekanntwerden der geplanten Neuregelung hatten der Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO), die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) und weitere Verbände massiv gegen die geplante Neuregelung interveniert, wonach für Bildungsmaßnahmen künftig 19% Umsatzsteuer anfallen sollten. Dies hätte zu erheblichen Mehrbelastungen von Ehrenamtlichen und von mehreren tausend ausbildenden Musikvereinen bei Weiterbildungen geführt. Insbesondere die Präsidenten des BMCO Benjamin Strasser MdB und der BDMV Paul Lehrieder MdB hatten sich für die Beibehaltung der Umsatzsteuerbefreiung in §4 Nr. 22 UStG stark gemacht und zeigen sich nun erfreut: „Es ist ein großer Erfolg für die Amateurmusik, dass die geplanten Regelungen abgewendet werden konnten“, so Strasser.

vollständige Mitteilung

7. Oktober 2019

Bundesmusikverband kündigt Förderprogramm zum Musizieren in ländlichen Räumen an

 

Unter dem Titel „MusikVorOrt“ stehen ab 2020 Fördermittel der Bundesregierung für die Arbeit von Chören und Orchestern bereit

 

Bereits im Koalitionsvertrag hatten sich die Parteien dazu bekannt, die ländlichen Räume zu stärken. Nun wurden in diesem Zusammenhang Fördermittel für das gemeinsame Musizieren bestätigt. Rund zwei Millionen Euro stellt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien dafür in den nächsten zwei Jahren bereit.

 

BMCO-Präsident Benjamin Strasser MdB zeigt sich erfreut: „Endlich wird der Bedarf der meist ehrenamtlich organisierten Chöre und Orchester in ländlichen Räumen auch monetär und nicht nur in Sonntagsreden anerkannt.“ Denn Amateurmusik wird auch dort gemacht, so Strasser weiter, wo sonst kaum Institutionen hinkommen, und das fördert dort den gesellschaftlichen Zusammenhalt. MusikVorOrt ermögliche nun die Arbeit solcher Ensembles, statt mit immer neuen Vorschriften das ehrenamtliche Engagement der ca. 14 Millionen Menschen, die in Deutschland in ihrer Freizeit musizieren, zu gefährden.

vollständige Mitteilung

28. September 2019

Bundesmusikverband zeichnet Saarländischen Rundfunk mit der Hans-Lenz-Medaille aus

 

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) hat den Saarländischen Rundfunk mit der Hans-Lenz-Medaille 2019 ausgezeichnet. In einer Festveranstaltung am 27. September im Großen Sendesaal des SR in Saarbrücken hat BMCO-Präsident Benjamin Strasser MdB die Auszeichnung an den Intendanten Prof. Thomas Kleist überreicht.

 

In seiner Laudatio würdigte Strasser, dass die Amateurmusik schon seit den Fünfzigerjahren durchgängig bis heute feste Sendeplätze im SR hat, und nannte beispielhaft dafür die „Musikbühne Saar“ auf SR3 Saarlandwelle und „Musik aus der Region“ auf SR2 KulturRadio. Aber auch in der aktuellen Berichterstattung, im Fernsehen und bei Live-Veranstaltungen des Senders fänden Chöre, Orchester und Musikvereine sich und ihre Themen wieder. Besonders stellte Strasser die hohe Kompetenz und das persönliche Engagement der SR-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter heraus.

vollständige Mitteilung