Bundesmusikverband Chor & Orchester

Dachverband der Amateurmusik

News

News

Tage der Chor- und Orchestermusik

Vom 8. bis 10. März 2024 empfängt die Stadt Rheine Musiker*innen und Gäste zu den Tagen der Chor- und Orchestermusik. Das reich gefüllte Programm ist kostenlos und bietet etwas für jeden Geschmack: Darunter sind ein Kids-Konzert, bei dem 50 Kinder aus neun Grundschulen gemeinsam singen oder mit ein außergewöhnlicher Fanfarenzug – mit traditioneller Musik, aber auch schwungvollen Samba- und Pop-Rhythmen. Ein großes Gemeinschaftserlebnis wird das offene Singen. Herzstück der Veranstaltung ist die „Lange Nacht der Musik“ am 9. März, zu der 32 Ensembles an zehn Spielorten auftreten: Von Popchor bis Swingband, von Mandolinenorchester bis Gospelchor, von Klezmer-Trio bis Sinfonieorchester. Zum feierlichen Abschluss werden am 10. März, bei einem Festkonzert die Zelter-Plakette und die PRO MUSICA-Plakette für 100-jähriges Engagement an einen Chor bzw. ein Orchester verliehen.

Mehr erfahren

Amateurmusikfonds wurde mit 4,6 Mio EUR für 2024 bestätigt

Amateurmusikfonds wurde mit 4,6 Mio EUR für 2024 bestätigt

Der Amateurmusikfonds erhält grünes Licht für eine weitere Runde: Das sei eine „wichtige Zukunftsinvestition für Demokratieförderung, Partizipation und gesellschaftlichen Zusammenhalt“, sagt Benjamin Strasser MdB, Präsident des Bundesmusikverbands Chor & Orchester e.V., und erläutert weiter: „In allen Städten und ländlichen Räumen engagieren sich Menschen in gemeinsamen musikalischen Projekten, bewahren Kultur und entwickeln sie mit innovativen Ideen weiter. Diese Ansätze unterstützt der Amateurmusikfonds, was in einer Zeit, in der sich unsere Demokratie immer mehr Herausforderungen gegenüber sieht, besonders wichtig ist.“
Die Hamburger Singakademie erhält aktuell Unterstützung vom Amateurmusikfonds für ihr Konzertformat „Stilkopie“ – Projekte wie diese können auch in Zukunft weiterhin gefördert werden.

Martina Hergt ist neues Präsidiumsmitglied im Bundesmusikverband Chor & Orchester

Martina Hergt ist neues Präsidiumsmitglied im Bundesmusikverband Chor & Orchester

Martina Hergt wurde Ende 2023 neu in das Präsidium gewählt. Sie ist Fachbeauftragte für Chor- und Singarbeit im Landeskirchenamt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Als Mitglied des BMCO-Präsidiums ist es ihr Anliegen, „deutlich zu machen, dass gemeinsames Musizieren neben der musikalischen und der sozialen immer auch eine spirituelle Dimension beinhaltet. Als ‚Kunst der Begegnung‘ stellt Musik Sinnfragen“, sagt Martina Hergt, „die Artikulation und der Austausch darüber, was dies genau heißen kann, ist für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Selbstverständnis von Musikensembles wichtig.“ Einen besonderen Blick will Hergt auf die Nachwuchsförderung werfen, auf Geschlechtergerechtigkeit in Kultur, Kirche und Medien sowie auf neue Fort-, Aus- oder Weiterbildungen für ehrenamtliche Musikleiter*innen in einer digitalisierten Welt. (Foto: www.evlks.de)

frag-amu.de

Schlauer Fuchs hilft Amateurmusiker*innen

 

Wie organisiere ich ein Probenwochenende? Was muss ich wissen, um einen Verein zu gründen? Wo finde ich Noten oder wie schreibe ich eine Pressemitteilung? Diese und weitere Fragen rund um die Amateurmusik beantwortet das Amateurmusikportal frag-amu.de ab sofort übersichtlicher und frischer – und macht Ensembles fit für die Zukunft.

Auf der offenen, frei zugänglichen und kostenfreien Plattform begrüßt der schlaue Fuchs Amu alle Engagierten und Ehrenamtlichen aus Chören, Orchestern und Ensembles, aber auch Verbands- und Vereinsverantwortliche mit vielen Angeboten zur modernen Ensembleorganisation. Interessierte finden auf dem neu gestalteten Portal Fachinformationen zu Themen wie Finanzen, Rechtliches, Öffentlichkeitsarbeit, sowie Veranstaltungsorganisation, aber auch Kinder- und Jugendarbeit.

Mehr erfahren

Was wir tun

Parlamentarischer Abend der Amateurmusik in Berlin

Parlamentarischer Abend der Amateurmusik in Berlin

Bei unserem Parlamentarischen Abend in der Akademie der Künste Berlin begrüßten wir Gäste aus Verbänden, Politik und Kultur – gemeinsam mit unseren Mitgliedsverbänden. Wir kamen mit etlichen Abgeordneten des Deutschen Bundestages neu ins Gespräch. Und wir hatten hohen Besuch aus dem Bundesministerium für Gesundheit: Sabine Dittmar MdB hielt als dortige Parlamentarische Staatssekretärin ein Grußwort.

Evaluation der NEUSTART-Programme IMPULS & NEUSTART AMATEURMUSIK

Evaluation der NEUSTART-Programme IMPULS & NEUSTART AMATEURMUSIK

Wie haben die Rettungsprogramme die Amateurmusikszene gestärkt? Wer wurde erreicht? Welche Impulse zur Weiterentwicklung der Szene konnten gestiftet werden? Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum zweier Abschlussbroschüren, in denen der BMCO die beiden Neustart Kultur-Förderprogramme IMPULS und NEUSTART AMATEURMUSIK (2021-2023) näher unter die Lupe nimmt.