3. Oktober

Deutschland singt

Startseite > Deutschland singt

Die Idee

Der Tag der Deutschen Einheit wurde 2020 zum 30. Mal gefeiert. Unter der Projektträgerschaft des Bundesmusikverbands Chor & Orchester e.V. rief die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ alle Chöre und Instrumentalensembles zur Beteiligung an der Aktion „3. Oktober – Deutschland singt“ auf.

 

In zahlreichen Städten und Gemeinden wollte die Initiative Menschen versammeln, um den 30. Jahrestag der Deutschen Einheit sowie 75 Jahre Frieden in Deutschland zu feiern. Hierzu kamen trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie viele Menschen unter Berücksichtigung geltender Schutz- und Hygienemaßnahmen auf Marktplätzen im ganzen Land zum offenen Singen zusammen. Auf diese Weise sollte eine Verbindung über alle Orte hinweg entstehen. Zeitgleich gesungen wurden 10 Lieder, die allgemein bekannt sind und alle Generationen ansprechen. So sollten an diesem Tag viele tausende Menschen aus der gesamten Gesellschaft zusammenkommen und unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft und körperlicher Konstitution musizieren und feiern. Die Freude am gemeinsamen Singen sollte die unterschiedlichen Kulturen in unserem Land verbinden und ein „Wir-Gefühl“ entstehen lassen. Dabei sollten Kerzen – als ein in vielen Kulturen verständliches Symbol des Friedens und der Hoffnung – entzündet werden.

Trägerkreis

Der Bundesmusikverband engagiert sich im Trägerkreis der Initiative „3. Oktober – Deutschland singt (und klingt)“ für eine Fortsetzung und nachhaltige Verstetigung der gemeinsamen Musik-Aktion und eine Ausweitung auch für die instrumentalen Ensembles.

 

Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, den Tag der Deutschen Einheit musikalisch zu feiern und aus der Mitte der Gesellschaft ein breites Bündnis unterschiedlichster Akteur*innen zu beteiligen, um an die historische Bedeutung der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls zu erinnern und auf musikalische Weise den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Im Zentrum steht eine breite und aktive Bürgergesellschaft, die „Einheit in Vielfalt“ lebt und ein Hoffnungszeichen für eine Zukunft ohne Ausgrenzung setzen soll. Dafür wird weiterhin angestrebt, dass sich Musikgruppen und Vereine in ganz Deutschland vernetzen und gemeinsam zum Feiern einladen. Alle Menschen sollen dazu beitragen, dass durch das Mitsingen und -spielen ein musikalisches Band entsteht.

Rückblick

Am 3. Oktober 2020 wurde zeitgleich um 19.00 Uhr das erste Lied angestimmt. An allen teilnehmenden Orten wurden dieselben 10 Lieder gesungen. Diese sind allgemein bekannt und sprechen alle Generationen an. Hiermit wurde ein kulturübergreifendes „Wir-Gefühl“ ermöglicht, da nicht nur in Deutsch, sondern auch in Englisch, Hebräisch und Lateinisch gesungen wurde. Zusätzlich konnten auf jedem Marktplatz weitere Stücke musiziert werden und so ein weiteres Programm von Mitsing-Liedern und Veranstaltungselementen entstehen. Dieses wurde lokal individuell gestaltet. So konnte in den Orten im Land eine öffentliche, den lokalen Gegebenheiten entsprechende Feierkultur für den Tag der Deutschen Einheit entstehen.

 

Die zentralen Lieder waren:

  1. Die Gedanken sind frei
  2. Nun danket alle Gott
  3. Amazing Grace
  4. We Shall Overcome
  5. Hevenu Shalom Alechem
  6. Dona Nobis Pacem
  7. Von guten Mächten
  8. Wind of Change
  9. Der Mond ist aufgegangen
  10. Über sieben Brücken musst du gehn

 

Wie die Feier rund um das zentrale offene Singen gestaltet wurde, war jedem Ort selbst überlassen. Denkbar waren etwa Elemente wie Festlichkeiten am Nachmittag, Reden von Politikern und Zeitzeugen oder ein Festival am Abend. Die organisatorische Planung und die Kosten für die örtliche Veranstaltungen wurden jeweils selbst getragen. Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ versorgte im Vorfeld jedoch alle teilnehmenden örtlichen Veranstalter mit den nötigen Materialien sowie mit Organisationshilfen.

 

Sollte es aufgrund der Corona-Pandemie am 3. Oktober nicht oder nur eingeschränkt möglich sein, auf den Marktplätzen zusammen zu kommen, konnte um 19.00 Uhr auch von den Balkonen und aus den Fenstern musiziert werden. Liedtexte und Begleitung wurden hierbei digital geliefert. Da wegen der  Kontaktbeschränkungen vielfach keine Ensembleproben möglich waren, wurden zusätzlich Online-Übe- und Probemöglichkeiten organisiert. Die virtuellen Proben fanden über die Facebook- und die Youtube-Seite der Initiative mit allen interessierten Ensembles und individuell Gesangs- und Musikbegeisterten statt.

Mitmachen

Mitmachen kann jede und jeder! Es braucht viele Menschen, um eine große Welle des dankbaren Miteinanders auszulösen! Wer singt und musiziert, weiß: das steckt an und verbindet. Und je mehr miteinander parallel musizieren, umso fantastischer ist die Wirkung. Darum wollen wir gemeinsam die Marktplätze in Deutschlands Städten und Dörfern füllen und somit ein Zeichen der Dankbarkeit und der Hoffnung für eine friedliche Zukunft in Deutschland und unserer Welt setzen. Mitsingen können beim offenen Singen alle. Eine lokale Feier ausrichten kann jeder Chor und jede Instrumentalgruppe. Dabei möchten wir ausdrücklich dazu aufrufen, sich vor Ort zu vernetzen und die Veranstaltung gemeinsam mit anderen Ensembles, Vereinen oder der Gemeinde auszurichten.

 

 

 

Die Anmeldung erfolgt in drei Schritten auf der Website der Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“:

                                  1. Sie bekunden für Ihren Chor oder Ihr Instrumentalensemble Ihr Interesse an der Ausrichtung einer lokalen Veranstaltung. Ihr Ensemble erscheint dann in einer Deutschlandkarte als Interessent. Vielleicht entdecken Sie dort auch ein Ensemble in der Nähe, mit dem Sie sich vernetzen können.
                                  2. Sobald ein Partner (ein Chor oder eine Instrumentalgruppe, eine Gemeinde, ein Verein etc.) gefunden wurde, der sich gemeinsam mit Ihnen auf den Weg machen will, melden Sie Ihre Teilnahme an.
                                  3. Daraufhin erhalten Sie einen Zugangscode zum Login Bereich der Website. Die Initiative begleitet und unterstützt Sie und Ihre Partner in der Umsetzung und stellt alle benötigten Materialen (Noten, Playbacks, Hilfestellung zur Durchführung, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit usw.) zur Verfügung!

 

Lassen Sie mit Ihrer Teilnahme ein bundesweites Gemeinschaftsgefühl für eine offene und tolerante Gesellschaft entstehen. Das können wir nur schaffen, wenn möglichst viele Menschen am Tag der Deutschen Einheit zusammenkommen und gemeinschaftlich diesen bedeutsamen Tag feiern.

Impressionen

Galerie einblenden
Galerie ausblenden

Tag der Deutschen Einheit 2019 „Deutschland singt.“ (Bildrechte: Bernd Oettinghaus)