Projektförderung

Startseite > NEUSTART AMATEURMUSIK > NEUSTART: Projektfoerderung

Die neue Antragsrunde beginnt am 01. November 2022.

Sie haben die Möglichkeit insgesamt zweimal gefördert zu werden. Zur Antragstellung

Projektstart - Förderrunde 2022

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem erfolgreichen Projektantrag!

Seit der 3. Förderrunde (Antrag ab 1.7. 2022) findet die Projektabwicklung direkt im Antragsportal statt. Dort finden Sie vom Weiterleitungsvertrag über den Zahlungsabruf bis zu Ihrem individuellen Kontakt zur Sachbearbeitung (Chatfunktion) alle Informationen. 

Hier geht’s zum Antragsportal.

Für alle Förderrungen, deren Anträge bis zum 1. 7. 2022 eingereicht wurden, ändert sich nichts. Ihre Zahlungsabrufe finden weiterhin über das gewohnte Portal statt.

Was beinhaltet der Weiterleitungsvertrag?

Klicken Sie hier zur Einsicht in den Mustervertrag.

 

 

Was bedeutet LZE?

LZE ist die Abkürzung für Letztzuwendungsempfänger*in – das sind Sie als Projektpartner*in. Der Bundesmusikverband Chor und Orchester e.V. ist als Träger des Förderprogramms der sogenannte „Erstzuwendungsempfänger“, da er die Zuwendung direkt vom BKM erhält und diese an den „Letztzuwendungsempfänger“, also Sie, weitergibt.

Was wird in der LZE-Schulung erklärt und wann findet sie statt?

Die LZE-Schulung beinhaltet wichtige Informationen zu zuwendungsrechtlichen Vorgaben und der administrativen Begleitung und Abwicklung Ihrer Projekte und ist für alle Projektpartner*innen verpflichtend.

 

Warum?

Wir möchten Sie davor schützen, dass Sie Ausgaben tätigen, die wir am Ende nicht fördern können, da diese gemäß Zuwendungsrecht nicht förderfähig sind.

Zudem werden u. a. folgende Themen erläutert:

  • Was beinhaltet der Weiterleitungsvertrag und welche Pflichten ergeben sich aus ihm?
  • Welche Unterlagen müssen (wann) eingereicht werden?
  • Wann kann die Förderung ausgezahlt werden?
  • Wie wird das Projekt schließlich abgerechnet?

 

Wann, wo?

Alle Schulungsinhalt sind in einem Video zur Verfügung gestellt. Dieses finden Sie im Internen Bereich für geförderte Projektpartner*innen im Bereich Schulungsunterlagen.

 

Was muss zum Projektbeginn berücksichtigt werden?
  • Beginnen Sie mit Ihrem Projekt nicht, bevor Sie eine verbindliche Förderzusage haben.
  • Tätigen Sie keine Ausgaben vor der Bewilligung Ihres Projekts.
  • Sehen Sie sich vorab das LZE-Schulungs-Video an.
  • Bedenken Sie immer uns IM VORFELD zu informieren, wenn sich geplante Ausgaben oder das Projekt inhaltlich ändern.
  • Teilen Sie die Arbeit innerhalb des Ensembles auf und machen Sie sich zu Beginn mit den Anforderungen vertraut.

Wir stellen Ihnen alle Vorlagen und Checklisten zur Verfügung. Zudem werden Sie in einem Förderbrief regelmäßig über Aktuelles informiert. Diese und weitere Unterlagen finden Sie unter www.bundesmusikverband.de/neustart-lze.

Schulungsvideo

Projektdurchführung - Förderrunden 2021 und 2022

Vorlagen, Checklisten und vieles mehr!

Hilfreiche Vorlagen, Checklisten und vieles mehr gibt es in unserem internen Download-Bereich für geförderte Projekte hier.

Öffentlichkeitsarbeit

Bitte denken Sie an eine gute Begleitung und Berichterstattung Ihres Projekts. Ihr öffentlicher Auftritt trägt zu Ihrer Bekanntheit und dadurch auch zur Attraktivität Ihres Ensembles und Ihrer musikalischen Arbeit (auch für neue Mitglieder) bei. Die Nennung der Förderung durch NEUSTART AMATEURMUSIK ist verpflichtend, sie öffnet aber auch Türen: Teil eines bundesweiten Förderprogramms zu sein, kann sich schließlich nicht jede*r auf die Fahne oder das Plakat schreiben! Vergessen Sie daher nicht die notwendigen Verlinkungen, damit auch wir Ihr Projekt über unsere Kanäle (Homepage und Facebook) vorstellen können.

 

Insgesamt müssen 4 Logos verwendet werden: BMCO, BKM, NEUSTART KULTUR und NEUSTART AMATEURMUSIK, sowie ein Textbaustein. In dem „Footer“ sind bereits alle 4 Logos integriert. Alle Informationen und Vorgaben zur Öffentlichkeitsarbeit finden Sie in dem Dokument „Hinweise zur Öffentlichkeitsarbeit und Logonutzung“. Vergessen Sie nicht, Ihr Projekt in den sozialen Medien mit den Hashtags zu versehen. So können wir und andere Ensembles Sie einfacherer finden.

 

#NeustartAmateurmusik
#BMCO
#wirsinddiemusik
#fragamu

 

Download Hinweise zur Öffentlichkeitsarbeit und Logonutzung (Compliance)
Download Logopaket Neustart Amateurmusik

Finanzen / Zahlungsabrufe

Zahlungsabruf:

Wie funktioniert das?

Wir können das Geld nach der Förderzusage nicht automatisch an Sie auszahlen. Für eine Auszahlung ist ein sog. Zahlungsabruf notwendig, den Sie über den zur Verfügung gestellten Link tätigen können. Den Link erhalten Sie, nachdem Sie den Weiterleitungsvertrag erhalten haben.

 

Was muss beachtet werden?

Bitte geben Sie im Zahlungsabruf die bisher getätigten Ausgaben oder die Ausgaben an, die sie voraussichtlich in den nächsten 2 Wochen tätigen werden. Die Ausgaben sind getrennt nach den in der Kostenkalkulation erfassten Kostenblöcken anzugeben (Honorare, Sachausgaben, Reisekosten, Öffentlichkeitsarbeit). Bitte berücksichtigen Sie, dass die Gelder, die sie Sie von uns erhalten, innerhalb einer bestimmten Frist von Ihnen verausgabt, d.h. ausgegeben, werden müssen. Die sog. Verwendungsfrist wird im Verwendungszweck der Überweisung genannt in beträgt in der Regel 4 Wochen.

 

Wann kann abgerufen werden?

Sie können innerhalb des Bewilligungszeitraums jederzeit Geld über den Link abrufen. Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass wir eine Bearbeitungszeit von ca. 14 Tagen benötigen, um den Zahlungsabruf zu prüfen und um die benötigten Gelder beim BVA (Bundesverwaltungsamt) abzurufen.

 

Bitte achten Sie VOR der Ausgabe darauf, dass diese auch förderfähig gemäß Zuwendungsrecht ist. Falls Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie uns bitte gerne an. Alle nötigen Hinweise, welche Ausgaben getätigt werden dürfen und welche nicht, erhalten Sie in der LZE-Schulung.

Dokumentation und Verwaltung

Wie kann sichergestellt werden, dass zum Projektabschluss alle Dokumente vorliegen?

Zum Projektende müssen Sie die erhaltene Zuwendung (=Geld) nachweisen. Dies erfolgt mittels sogenanntem Verwendungsnachweis, der folgendes beinhaltet:

  • Sachbericht
  • Belegliste
  • Zahlenmäßiger Nachweis
  • Selbsterklärung Eigenanteil
  • Projektdokumentation

 

Eine Checkliste zum Verwendungsnachweis sowie alle erforderlichen Unterlagen finden Sie hier.

 

Was muss dokumentiert sein?

Bitte dokumentieren Sie den Entstehungs- bzw. Umsetzungsprozess Ihres Projektes sowie die Ergebnisse. Dabei ist es relevant, eigene Erfahrungswerte für andere festzuhalten und nutzbar zu machen, so dass Ihr Projekt modellhaft „kopiert“ werden kann. Die Dokumentation kann mittels Bericht, Videoclip, Fotoserie oder Interview erfolgen. Aber auch andere kreative Dokumentationen sind gerne gesehen.

Projektabschluss

Für die administrative Abwicklung möchten wir Ihnen die folgenden wichtigen Hinweise geben:

 

Prüfen Sie bitte rechtzeitig, ob der Link für den Zahlungsabruf (noch) funktioniert.

Alle notwendigen Unterlagen für den Verwendungsnachweis können Sie unter www.bundesmusikverband.de/neustart-lze herunterladen.

 

1. Bewilligungszeitraum und Projektlaufzeit enden

d.h. das Projekt muss bis dahin abgeschlossen und abgerechnet werden. „Abgerechnet“ bedeutet dabei, dass alle Rechnungen im Bewilligungszeitraum bezahlt bzw. überwiesen werden müssen. Projektbezogene Ausgaben mit einem Rechnungsdatum nach Ablauf des Bewilligungszeitraums sind nicht förderfähig!

2. Abruf der verausgabten Mittel

Die verausgabten Gelder (max. bis zur bewilligten Fördersumme) müssen bis zum Ende der Projektlaufzeit, spätestens jedoch bis zum 31.12.2022, bei uns abgerufen werden! Erfolgt der Abruf nach dem 31.12.2022 kann das Geld nicht mehr ausgezahlt werden; in diesem Fall erfolgt eine Zahlung der Restsumme erst nach Vorlage und Prüfung des Verwendungsnachweises.

Bitte berücksichtigen Sie, dass nach Zahlungsabruf max. 80% der Fördersumme ausgezahlt werden (können). Die Restzahlung erfolgt nach Vorlage und Prüfung des Verwendungsnachweises. Bitte reichen Sie den Nachweis aus diesem Grund auch zeitnah ein; die Bearbeitungsfrist dauert hier idR. 8 Wochen.

3. Verwendungsnachweis 2 Monate nach Projektende

Bitte reichen Sie spätestens 2 Monate nach Projektende (spätestens jedoch 2 Monate nach Bewilligungsende) den sog. Verwendungsnachweis ein.

Alle notwendigen Vorlagen sowie eine Checkliste finden Sie im internen Bereich.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Bearbeitungsfrist hier idR. rund 8 Wochen beträgt.

4. Pandemiebedingte Verzögerung

Sollten Sie Ihr Projekt pandemiebedingt nicht bis zum Ablauf des Bewilligungszeitraums umsetzen oder beenden können, kommen Sie bitte zeitnah – vor Ablauf des Bewilligungszeitraums – auf uns zu. In diesem Fall haben wir die Möglichkeit, Ihnen den Bewilligungszeitraum zu verlängern. Vielen Dank.

Downloads

Kontakt

Für Beratungshotline bereits geförderte Projektpartner*innen klicken Sie hier: