Zahlen und Fakten

14 Mio. Menschen in Deutschland machen in ihrer Freizeit Musik

Startseite > Zahlen und Fakten

Überblick

Rund 14 Millionen Menschen in Deutschland musizieren in ihrer Freizeit oder singen in einem Chor. Diese enorme Zahl hat das Deutsche Musikinformationszentrum auf der Grundlage von Studien verschiedener Forschungsinstitute und eigenen Erhebungen ermittelt.

 

Danach lässt sich für den Bereich der instrumentalen Amateurmusik ein Anteil von rund 13 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren nachweisen – das entspricht rund 9 Millionen Menschen, die ein Musikinstrument spielen. Etwa 4 Millionen singen in einem Chor oder einem anderen Ensemble. Zieht man Überschneidungen in den beiden Gruppen ab, ergeben sich als Summe 12 Millionen musizierende Menschen ab 14 Jahren. Hinzuzurechnen sind noch hochgerechnet mindestens 2 Millionen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 2 und 13 Jahren, die regelmäßig singen, ein Instrument spielen oder sich anderweitig musikalisch betätigen.

 

Über ein Fünftel von ihnen, das sind rund 3 Millionen, ist in den Verbänden des instrumentalen und vokalen Amateurmusizierens aktiv. Hinzu kommen etwa 700.000 fördernde Mitglieder, somit verzeichnen die Verbände rund 3,7 Millionen Mitglieder. Davon gehört mit 2,2 Millionen ein großer Teil den Chorverbänden an. Zwei Drittel von ihnen sind in weltlichen Chören aktiv, ein Drittel betätigt sich im kirchlichen Bereich musikalisch. Die rund 1,5 Millionen Verbandsmitglieder der instrumentalen Amateurmusik agieren in Akkordeonorchestern, Sinfonie- und Streichorchestern, Zupforchestern und Zithermusikgruppen sowie in verschiedenen kirchlichen Instrumentalgruppen. Die meisten von ihnen sind in Blasorchestern und Spielmannszügen engagiert, die mit fast 80 Prozent den höchsten Mitgliederanteil unter den Instrumentalmusikverbänden aufweisen.

 

Bemerkenswert ist der hohe Stellenwert des musikalischen Nachwuchses in der Amateurmusik. Insgesamt 800.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene musizieren zurzeit in den Verbänden.

 

Über die Verbände hinaus zählen die Schülerinnen und Schüler an Musikschulen, bei Privatlehrenden und in musikpraktischen Kursen der Volkshochschulen zur Amateurmusiklandschaft, ebenso die Kinder und Jugendlichen in Schulorchestern und -chören, Bands und anderen Musikensembles der allgemein bildenden Schulen.

 

Das Deutsche Musikinformationszentrum, eine Einrichtung des Deutschen Musikrates e.V., untersucht und veröffentlicht  regelmäßig Zahlen zur deutschen Musiklandschaft. Darauf stützen sich die hier genannten Angaben im Wesentlichen.

Bundesweite Studien

Deutsches Musikinformationszentrum (Hrsg.), Laienmusizieren in Zahlen – Ergebnisse bundesweiter Studien und Bevölkerungsumfragen, Bonn 10/2014, http://www.miz.org/downloads/statistik/39/statistik39.pdf, Zugriff am 1.11.2019

Zahlen der Verbände

Deutsches Musikinformationszentrum (Hrsg.), Orchester, Ensembles, Chöre und Mitglieder in den Verbänden des Amateurmusizierens, Bonn 5/2018, http://www.miz.org/downloads/statistik/49/49-Amateurmusizierenstatistik.pdf, Zugriff am 1.11. 2019

Chöre

Die deutschen Chorverbände zählen rund 55.700 in ihren Reihen organisierte Chöre mit etwa 2,1 Millionen Mitgliedern. Rund 60% der Chöre sind in den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden angesiedelt. Das unterstreicht die herausragende Rolle der Kirchen als Kulturvermittler in Deutschland.

 

Die Statistik lässt eine große Zahl seit 2000 neu gegründeter, nicht verbandsorganisierter Chöre unberücksichtigt, vor allem im Rock- und Popbereich. Sie ist derzeit leider nicht messbar.

Chöre und Chormitglieder

Deutsches Musikinformationszentrum (Hrsg.), Chöre und Mitglieder in den Chorverbänden des Amateurmusizierens, Bonn 5/2018, http://www.miz.org/downloads/statistik/41/41_Choere_Mitglieder.pdf, Zugriff am 1.11.2019

Kirchliche Amateurmusik

Deutsches Musikinformationszentrum (Hrsg.), Chor- und Instrumentalgruppen in der Evangelischen Kirche, Bonn 7/2019, http://www.miz.org/downloads/statistik/136/Amateurmusizierende_evangelisch.pdf, Zugriff am 1.11.2019

 

Deutsches Musikinformationszentrum (Hrsg.), Chor- und Instrumentalgruppen in der Katholischen Kirche, Bonn 7/2019, http://www.miz.org/downloads/statistik/137/Amateurmusizierende_katholisch.pdf, Zugriff am 1.11.2019

Orchester

In den Instrumentalmusikverbänden sind aktuell rund 1,6 Millionen Menschen organisiert. Diese Zahl ist über die Zeit hinweg stabil. Betrachtet man die Zahl der Ensembles, steht einem leichten Rückgang der Blas-, Akkordeon- und Zupforchester  eine positive Entwicklung bei den Sinfonie- und Streichorchestern gegenüber.

 

Der Anteil der kirchlichen Instrumentalmusik beträgt rund 40%, wovon wiederum knapp die Hälfte Posaunenchöre ausmachen. Detaillierte Zahlen dazu oben im Abschnitt Chöre.

Orchester und ihr Mitglieder

Deutsches Musikinformationszentrum (Hrsg.), Orchester, Ensembles und Mitglieder in den Instrumentalverbänden des Amateurmusizierens, Bonn 5/2018, http://www.miz.org/downloads/statistik/96/96-Orchester-Ensembles-Mitglieder_2018.pdf, Zugriff am 1.11.2019