Alle Sparten unter einem Dach

Die Verbände der Amateurmusik in Deutschland

Startseite > Mitgliedsverbände

20  Verbände bilden den BMCO. Sie haben jeweils unterschiedliche Arbeitsschwerpunkte, agieren aber alle  bundesweit oder zumindest überregional. Der Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. gliedert sich in zwei Fachbereiche; jeder Mitgliedsverband ist einem der beiden Fachbereiche zugeordnet.

Fachbereich Chor

ACHORDAS e.V.

Der Chormusikverband ACHORDAS e.V. mit Sitz in Berlin ist eine kulturelle Organisation, parteipolitisch und konfessionell ungebunden und bundesweit tätig. Zu den Mitgliedern von ACHORDAS zählen natürliche und juristische Personen sowie musikalische Interessensvereinigungen (Vereine). Insbesondere sind dies überregional wirkende Chöre und Ensembles, Dirigenten, Komponisten und andere Musikschaffende.

 

Die Mitglieder engagieren sich in der musikalischen Bildungsarbeit und unterstützen die Förderung Begabter. Zudem schafft ACHORDAS Begegnungen von engagierten Laienmusikern und professionell Tätigen und initiiert nationale und internationale Projektkooperationen und Begegnungen mit Angeboten kultureller, sozialer und musikpolitischer Bildungsarbeit.

Allgemeiner Cäcilien-Verband für Deutschland

Der Allgemeine Cäcilien-Verband für Deutschland (ACV) widmet sich in seiner Funktion als privater kirchlicher Verein der Vertretung der rund 420.000 Sängerinnen und Sänger, die sich in den über 18.000 im Rahmen des ACV tätigen Chöre engagieren. 1868 mit Sitz in Regensburg gegründet und 1870 von Papst Pius IX. approbiert fördert der Verband die Kirchenmusik durch Fachtagungen, Forschungen, Kompositionsaufträge, Publikationen und Arbeitsgemeinschaften wie die Pueri Cantores sowie motivatorischer Arbeit durch die Verleihung von Ehrenzeichen und Medaillen. Der ACV ist Herausgeber der deutschlandweiten und einzigen Fachzeitschrift für katholische Kirchenmusik, Musica sacra, die sechs Mal im Jahr erscheint.

Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V.

Der AMJ ist ein bundesweiter Chorverband. Er richtet sich an Kinder- und Jugendchöre, Schul- und Hochschulchöre sowie an alle Erwachsenenchöre. Alljährlich führt der AMJ über 100 Musik-Kurse durch. Die Palette reicht von Familienmusikwochen über Chortage bis hin zu Orchesterfreizeiten. Unser Chorverband bietet dabei eine Plattform für nationale und internationale Chorkontakte. Der AMJ unterstützt zudem seine Mitglieder bei praktischen Fragen wie dem Vereinsrecht, zur GEMA und bei Anträgen für Zuschüsse. Noten stehen in der verbandseigenen Bibliothek für Mitgliedschöre zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung.

Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V.

Im CEK haben sich die kirchlichen Chorverbände (Landesverbände oder Chorwerke) in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zu gemeinsamer Arbeit, insbesondere zur Förderung des gottesdienstlichen Singens und der Kirchenmusik zusammengeschlossen. Auch der Verband Evangelischer Kirchenmusik in Elsass und Lothringen, der Verband für Evangelische Kirchenmusik in Österreich, der Christliche Sängerbund und der Evangelische Sängerbund gehören zum CEK. Insgesamt vertritt der CEK ca. 250.000 Sängerinnen und Sänger in ca. 9.860 Chören, darunter ca. 1.821 Kinder- und Jugendchöre. Da es in Deutschland etwa 20.000 evangelische Gemeinden gibt, in denen zahlreiche weitere Chorgruppen singen, die nicht organisert sind und auch den fast 10.000 in den Verbänden vernetzten Chören weitere Chöre und Singgruppen im Sinne eines „Kantorats einer Gemeinde“ verbunden sind, darf geschätzt werden, dass fast doppelt so viele Chöre mit doppelt so vielen Sängerinnen und Sängern im Bereich der Evangelischen Kirche singend musizieren.

Deutsche Chorjugend e.V.

Rund 100.000 Kinder und Jugendliche in etwa 3.500 Chören und Ensembles – die Deutsche Chorjugend ist die größte Interessenvertretung junger Sänger*innen in Deutschland. Als Bundesjugendverband machen wir uns stark für die Belange singender Kinder und Jugendlicher. Unter dem Dach des Deutschen Chorverbandes sind wir in Landesjugendverbänden organisiert. Wir fördern die musisch-kulturelle Bildung junger Menschen, Jugendbeteiligung, ehrenamtliches Engagement und den internationalen Austausch.

Deutscher Chorverband PUERI CANTORES e.V.

Der Deutsche Chorverband Pueri Cantores besteht seit 1951 und wird heute von 470 katholischen Chören (Knabenchöre, Mädchenchöre, Kinderchöre, Jugendchöre und Scholen) mit über 20.300 Sängerinnen und Sängern getragen.

 

Der Chorverband möchte, wie es in seiner Satzung heißt, „die kirchlichen Knaben-, Mädchen-, Kinder- und Jugendchöre, -kantoreien und –scholen in Deutschland in ihrer musikalischen, religiösen, liturgischen, kulturellen und erzieherischen Arbeit unterstützen … und Austausch, Begegnungen und Partnerschaften zwischen Chören, ihren Leitern, Sängerinnen und Sängern auf diözesaner, nationaler und internationaler Ebene fördern“.

 

Lob Gottes, Begegnung in Freundschaft und Einsatz für den Frieden sind traditionell die drei Säulen der pueri Cantores-Arbeit.

 Der Verband bildet eine Arbeitsgemeinschaft des Allgemeinen Cäcilienverbandes (ACV) und ist als Nationalverband Teil des Internationalen Chorverbandes PUERI CANTORES, der sich über alle Kontinente erstreckt.

Deutscher Chorverband e.V.

Über eine Million singende und fördernde Mitglieder in rund 15.000 Chören – der Deutsche Chorverband (DCV) ist mit seinen 20 Mitgliedsverbänden und der Deutschen Chorjugend die erste Adresse für die vokale Musik. Der DCV initiiert und organisiert dabei Projekte, Programme und Veranstaltungen für alle Altersstufen: von der Singförderung in Kindergarten und Kita über Weiterbildungen im Erwachsenenchor bis hin zum Singen im Alter. Zu den regelmäßigen Projekten und Programmen des DCV zählen das Deutsche Chorfest, die chor.com, das Hauptstadtfestival Chor@Berlin, Die Carusos – die Initiative zum Singen in Kindergärten und Kitas, der Deutsche Jugendkammerchor sowie die monatliche Herausgabe des Fach- und Mitgliedermagazins “Chorzeit – das Vokalmagazin”.

Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert hat sich der Internationale Arbeitskreis für Musik e. V. ein hervorragendes Image in der Organisation und Durchführung von Musikkursen bzw. Musikwochen für LaienmusikerInnen erarbeitet. Jährlich stehen mehr als 50 Kurse auf dem Programm, die in ganz Deutschland (und darüber hinaus) stattfinden. Das Spektrum des Angebotenen ist beachtlich und reicht von der Chorwoche über Instrumentalkurse bis zu Schüler-, Jugend- und Familienmusikwochen. So findet ein achtjähriger Klarinettist genauso etwas im Programm wie die 75-jährige Bassblockflötenspielerin. Im bienalen Turnus veranstaltet der IAM außerdem im Kloster Malgarten den „Internationalen Malgartener Vokalherbst“, der professionellen Vokalensembles und Kammerchören ein attraktives Forum im Nordwesten Deutschlands bietet.

Verband Deutscher KonzertChöre e.V.

Der Verband Deutscher KonzertChöre ist eine gemeinnützige Vereinigung von leistungsorientierten Chören in der gesamten Bundesrepublik. Er hat sich die Pflege wertvoller Chormusik aller Epochen, Gattungen und Stile in Aufführungen von künstlerisch hohem Anspruch zur Aufgabe gemacht. Dazu zählen eigene Veranstaltungen ebenso wie die Beratung der Mitgliedschöre in künstlerischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Fragen oder die Herausgabe von Publikationen rund um chormusikalische Themen. Die Arbeit des VDKC ist darauf ausgerichtet, für Konzertchöre – egal welcher Rechtsform – günstige organisatorische und künstlerische Rahmenbedingungen zu schaffen.

Fachbereich Orchester

Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.

Der Bund Deutscher Blasmusikverbände ist eine Dachorganisation mit insgesamt 19 Mitgliedsverbänden in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern. Mit über 75.000 Aktiven in rund 2.500 Orchestern, organisiert in 1.159 Vereinen, nimmt der BDB eine führende Position innerhalb der amateurmusikalischen Organisationen im deutschsprachigen Raum ein.

Bund Deutscher Zupfmusiker e.V.

Der Bund Deutscher Zupfmusiker e.V. ist eine Vereinigung von Spielgemeinschaften und Einzelpersonen des Instrumentalsektors Zupfmusik in der Bundesrepublik Deutschland. Er wurde 1963 mit dem Ziel gegründet, die Tradition aller deutschen Zupfmusikverbände fortzuführen, deren erster 1919 als „Deutscher Mandolinisten- und Gitarristen-Bund“ entstand. Als anerkannter Fachverband für Zupfinstrumente erstrebt der BDZ die Zusammenfassung, Vertretung und Betreuung aller in seinem Instrumentalsektor wirkenden Spielgemeinschaften und Persönlichkeiten.

Bund für Zupf- und Volksmusik Saar e.V.

Der Fachverband für Gitarren- und Mandolinenmusik im Saarland wurde 1953 gegründet. Bis heute sind mehr als 45 Vereine mit über 70 Ensembles Mitglied. Die Jugendarbeit steht im Vordergrund und so sind die fünf Landesorchester (SZO, SGO, SJZO, SJGO, SSZO) und die vielen „Jugend musiziert“ Preise auf Landes- und Bundesebene ein Ergebnis qualifizierter Arbeit vor Ort in den Vereinen. Die professionell und hochwertig gestalteten BZVS-Sommerkurse mit über 150 Teilnehmern ergänzen die Aus- und Weiterbildung unserer Musiker. Wir legen grossen Wert auf die Arbeit für und mit unseren Senioren. Ihnen verdanken wir unsere Traditionsmusik und für Sie findet jedes Jahr das Bundesmusikfest der „jungen Alten“ mit über 500 Gästen statt.

Bund Saarländischer Musikvereine e.V.

200 Musikvereine mit über 390 Orchestern und rund 40.000 Mitgliedern in unterschiedlichen Stilrichtungen sind im Bund Saarländischer Musikvereine zusammenschlossen: Blas- und Streichorchester, Spiel- und Fanfarenzüge, Schüler- und Jugendorchester, BIG-Band-Besetzungen, sinfonische Ensembles etc. Der Anteil von Jugendlichen in den Orchestern beträgt 60%.

Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e.V.

Der Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e.V. wurde im Jahr 1924 gegründet. Er ist der weltweit älteste und größte Verband von Sinfonie- und Kammerorchestern des Amateurbereichs. Aktuell sind in ihm 716 Orchester (z.B: Sinfonieorchester, Kammerorchester, Kammermusikensembles, Salonorchester) mit ca. 24.900 SpielerInnen zusammengeschlossen.

Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.

Der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) gehören über 1,3 Millionen Mitglieder an. Der Dachverband von mehr als 18.000 Ensembles in ca. 11.000 Mitgliedsvereinen, organisiert in 22 Mitgliedsverbänden auf Landesebene, kümmert sich um die Interessenvertretung gegenüber Politik und Medien, um Beratung und Servicebetreuung seiner Mitglieder sowie um die musikalisch-fachliche Grundlagenarbeit.

Deutsche Akkordeonlehrer-Verband e.V.

Der Deutsche Akkordeonlehrer-Verband e.V. ist eine Vereinigung, die berufsqualifizierte Lehrkräfte und Studierende, die sich auf diese Tätigkeit vorbereiten, organisiert. Er unterstützt die fachliche Weiterbildung seiner Mitglieder durch Lehrgänge und Fortbildungsveranstaltungen, die er allein oder in Verbindung mit anderen Verbänden, Institutionen und Persönlichkeiten des Musiklebens durchführt.

 

Er fördert die Erstellung künstlerischer und unterrichtsbezogener Akkordeonliteratur vorwiegend im solistischen und kammermusikalischen Bereich sowie die Weiterentwicklung des Instruments und seiner Methodik.

Deutsche Harmonika-Verband e.V.

Der Deutsche Harmonika-Verband ist durch den hohen Anteil seiner jugendlichen Mitglieder vorrangig ein Musikverband der Jugend. Die Vereine des DHV sind bundesweit in allen Bundesländern vertreten. Insgesamt betreut der DHV 1.254 Mitgliedsvereine in Deutschland. Jedem Verein gehören durchschnittlich zwei Akkordeon-Orchester und zusätzliche Spielgruppen an. In den Orchestern musizieren männliche wie weibliche Instrumentalisten zu gleichen Teilen. Die Gesamtmitgliederzahl beläuft sich auf ca. 120.000.

 

Ein Schwerpunkt der Arbeit des DHV liegt in der Förderung des Musizierens, vorrangig bei Kindern und Jugendlichen. Neben den vielen qualifizierten Jugendleitern verfügt der DHV über Jugendorganisationen in fünf Bundesländern. Die Funktionäre werden regelmäßig geschult. Die Schulungen des DHV vermitteln Führungskompetenzen, pädagogische Kompetenzen, Kompetenzen zur Konfliktlösung und jugendpflegerische Kompetenzen.

Deutscher Turner-Bund e.V., Fachgebiet Musik und Spielmannswesen

Dem Fachgebiet Musik des Deutschen Turner-Bundes sind bundesweit etwa 35.000 aktive Musiker in Spielmannszügen, Blasorchestern, Fanfarenzügen und Schalmeienkapellen angeschlossen. Der Anteil an Musikern bis 27 Jahren beträgt etwa 60%. Seit fast 40 Jahren finden die Ausbildungsmaßnahmen des Fachgebiets zentral in der heutigen Turner-Musik-Akademie e.V. (TMA), der Nachfolgeeinrichtung der Musischen Bildungsstätte des DTB, in Bad Gandersheim (Harz) statt und werden als zentraler Anlaufpunkt angenommen. Fachgebiet und TMA sind über die jeweils Verantwortlichen eng verzahnt.

Deutsche Zithermusik-Bund e.V.

Der Deutsche Zithermusik-Bund e.V. (DZB) ist ein anerkannter gemeinnütziger Musikverband, in dem Amateure und professionell arbeitende Zithermusiker zusammengeschlossen sind. Der DZB ist Mitglied im Deutschen Musikrat, in der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) sowie im Trägerverein der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen.

Evangelische Posaunendienst in Deutschland e.V.

Der Evangelische Posaunendienst in Deutschland (EPiD) ist der Dachverband aller Posaunenwerke und -verbände in Deutschland. Dem EPiD gehören 28 Mitgliedsverbände an, die alle „irgendwie“ evangelisch sind. Dazu zählen die landeskirchlichen Posaunenwerke, sowie die freikirchlichen Chöre der Baptisten, Methodisten, Adventisten, der Selbstständigen Ev.-Luth. Kirche (SELK), der Herrnhuter Brüdergemeine und der freien evangelischen Gemeinden, ebenso die große Chorgemeinschaft des CVJM. In vielen Chören gibt es auch katholische oder nicht kirchlich gebundene Mitglieder. Die Bläser der landeskirchlichen Gemeinschaft sind im Gnadauer Posaunenbund zusammengeschlossen –  alle vereint in demselben Dienst: „Gott loben, das ist unser Amt!“

 

Der EPiD organisiert als Dachverband das Auftreten der Posaunenchöre auf deutscher Ebene (Öffentlichkeitsarbeit, Fortbildungen, Kirchentage, u.a.). Zentrale Veranstaltung ist der Deutsche Evangelische Posaunentag (DEPT), der 2016 gut  20.000 Bläserinnen und Bläser in Dresden zusammenführte.

Partner

Mit zahlreichen Institutionen des Musiklebens arbeitet der Bundesmusikverband Chor & Orchester partnerschaftlich zusammen. Hier eine Auswahl:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Förderer des instrumentalen Laienmusizierens in Deutschland e.V.